Interviews  / Stories

Interview: Photographer Dirk Murrnautzky (Spain, Malorca)

Erzähl uns etwas über dich

Ich find es immer schwer etwas über sich zu erzählen, denke das die Leute die mich kennen da mehr sagen können. Aber ich höre immer wieder, dass ich sehr zuverlässig bin und auch alles was ich mache gut durch plane.

 

Wie und wann kamen Sie in die Fotografie?

Angefangen habe ich mit Fotos von Showcars für Messen die ich auch unter anderem selber gebaut habe. Und wer kennt es nicht, wo heiß getunte Autos sind, dürfen ebenso schöne Frauen nicht fehlen.

So bekam ich immer mehr ein Auge für das bewegte Model, was mich dann schließlich 2002 in die Event Photography brachte.

2009 entschloss ich mich dann zur Studio Photography mit entsprechender Bildbearbeitung. Meine ersten Profi Kameras mit Objektiven fanden Einzug und die Ansprüche an mich selbst und meine Bilder wuchsen an.

Bei allem Ehrgeiz jedoch, verlor ich nie die Freude am Fotografieren. Jedes Shooting ist eine neue Herausforderung für mich und ich will mich immer wieder weiter verbessern.

 

Was bedeutet Fotografie zu Ihnen?

Es ist eine Leidenschaft für mich und ich versuche in allem ein Bild zu sehen. Oft werde ich gefragt was ich denn da sehe, wenn ich denen dann mein Bild zeigen, staunen viele.

 

Bitte kurz Ihre Fotografie-Stil für unsere Leser zu beschreiben.

Ich mag mittlerweile mehr das Natürliche, ein Bild sollte in der Kamera entstehen und nicht erst mit Photoshop. Aber ich mache auch gute Cover Produktionen, weil es die Welt da draußen ja noch so sehen will. Evtl. ist das in ein paar Jahren mal anders.

 

Woher bekommen Sie Inspiration?

Es kommt einfach so, man sieht etwas und hat eine Idee. Wenn ich mich extra hin setze und nach neuen Inspirationen suche finde ich nichts. Ich schaue mir aber auch viele andere Fotografen an und entwickle daraus neue Dinge.

 

Denken Sie im Voraus, was Sie im Bild wollen?

Ein klares Ja J

 

Studio, vor Ort oder beides?

Lieber vor Ort, am besten mit natürlichem Licht, aber ich kann auch Studio.

 

Würden Sie sich selbst ein Bastler oder ein bezahlter Profi?

Ein bezahlter zwischen beidem, ich versuche immer besser zu werden, aber ob man Profi ist müssen andere entscheiden.

 

Nikon oder Canon? Lieblingsobjektiv?

Canon und meine Festbrennweiten 35mm, 50mm und 85mm mit 1.2 Blende

 

Was ist ein Ratschlag möchten Sie einen neuen Fotografen zu bieten, die ihre eigenen Unternehmen zu gründen?

Es gibt heute so viele Hilfen im Internet, aber das wichtigste ist glaube ich ein Plan und Ziel zu haben und dafür zu kämpfen.

 

Was denken Sie über unser neues Magazin?

Ich habe es gesehen und fand es sofort eine Cool Sache, eigentlich wollte ich nur meine Freundin dort gerne unter bringen, das ich auch eine Story erhalte hätte ich nicht gedacht, aber vielen Dank

 

http://www.chocosite.info

http://facebook.com/chocosite

http://instagram.com/chocosite

 

 

JelenaPu-2016-09-19-Hotel-0093©-chocosite

VanessaVa-2014-05-01-Audi-RS7-0085©-©-chocosite

RomyAd-2014-06-Mallorca-0086©-chocosite

JelenaPu-2016-07-24-Schwan-0003© chocosite.info-edit

MonikaSy-2013-11-0047©-by-Chocosite

JelenaPu-2015-12-31-Hotel-0042©_by_Dirk_Murrnautzky_Photography-edit

JelenaPu-2016-07-19-Hotel-0008-fb©-chocosite

JelenaPu-2016-08-30-Finca-0006©-chocosite

Judyta-2014-06-Mallorca-0040©-chocosite

Mallorca-2016-08-20-Denise-0061©-chocosite

LauraMa-2014-08-05-Farben-0020©-chocosite.jpg

JelenaPu-2016-05-30-Ray-Dons-0015©-chocosite

JelenaPu-2016-04-17-Mallorca-0012©_chocosite.info-edit.jpg

JelenaPu-2016-05-04-Mallorca-0028© chocosite.info.jpg

JelenaPu-2015-12-31-Hotel-0008©_by_Dirk_Murrnautzky_Photography-edit

MonikaSy-2013-11-0012©-by-Chocosite